Neuer Fahrgastrekord

(bp) Ingolstädter Airport-Express verzeichnet neuen Top-Wert: 2016 nutzten 127.615 Fahrgäste die Busverbindung zwischen Ingolstadt und dem Flughafen München.

Der Ingolstädter Airport Express hat seit seinem Start 1992 stetige Fahrgastzuwächse – pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum kann INVG-Geschäftsführer Dr. Robert Frank auch für das abgelaufene Jahr 2016 einen neuen Fahrgastrekord melden: „Unsere Prognosen aus der Aufsichtsratssitzung vom Dezember 2016 haben sich eindrucksvoll bestätigt: mit 127.615 Fahrgästen aus der gesamten Region hatten wir einen neuen Spitzenwert, diese Resonanz von den Kunden ist das schönste Geschenk zum 25-jährigen Jubiläum.“ Mehr als 127.500 Fahrgäste - das entspricht einem Plus von 8,7 Prozent.

Am 17. Mai 1992 wurde der Ingolstädter Airport Express ins Leben gerufen und verbindet seitdem Ingolstadt mit dem Flughafen München. Die Fahrgastzahlen haben sich prächtig entwickelt, von anfänglich ca. 35.000 Personen pro Jahr auf nun über 127.000. Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel lobt die Qualität und die rasante Entwicklung: „Der Ingolstädter Airport-Express ist das Premium-Angebot für die Verbindung zwischen der Region Ingolstadt und dem Flughafen München. Der Stundentakt, moderne MAN-Busse und ein hoher Komfort an der Nahverkehrsdrehscheibe Nordbahnhof mit Airport-Lounge und Parkhaus sind klare Erfolgsfaktoren für die Zukunft.“

Einen erheblichen Zuwachs gab es auch an der Haltestelle Langenbruck im Landkreis Pfaffenhofen, hier stieg die jährliche Nutzerzahl um über ein Drittel von 4.753 in 2012 auf nun 6.470 in 2016, zudem begünstigt durch die Kooperation mit Audi seit dem vergangenen Jahr. Landrat Martin Wolf begrüßt die Entwicklung für seinen Landkreis: „Mit dem Ingolstädter Airport-Express verfügt unser Landkreis über eine schnelle und attraktive Verbindung zum Flughafen München. Gerade die stark steigenden Fahrgastzahlen an der Haltestelle Langenbruck unterstreichen die Akzeptanz in unserem Landkreis – ich wünsche mir zukünftig eine Anbindung unserer Haltestelle mit jeder Fahrplanfahrt!“ Er bedauert, dass sich der Halt in Schweitenkirchen nicht behaupten konnte, aber 20 Passagiere pro Woche waren einfach zu wenig.

Der Ingolstädter Airport Express bietet seit Sommer 2013 einen Stundentakt an 365 Tagen im Jahr. Der erste Bus startet um 3 Uhr früh vom Nordbahnhof Richtung München, ab da bis zum Betriebsende um 22:15 Uhr jeweils um „Viertel nach“. Vom Flughafen München geht es immer zur vollen Stunde zurück nach Ingolstadt, der erste um 5 Uhr morgens, wobei der letzte Bus um 0:15 Uhr von München abfährt.

Fahrscheine für den Ingolstädter Airport-Express können im Vorverkauf günstig erworben werden, im INVG-Kundencenter in der Mauthstraße, in vielen Reisebüros, bei Partnern im Einzelhandel, an allen Fahrscheinautomaten der INVG und auch beim ADAC im Donau-City Center.

Im Jubiläumsjahr 2017 wird der Ingolstädter Airport-Express mit einem eigenen Stand auf der miba präsent sein. Zudem wird es in der Jubiläumswoche im Mai eine Sonderfahrt zum Flughafen geben, weitere Überraschungen sind in Vorbereitung!

Aufmacherfoto:

INVG-Geschäftsführer Dr. Robert Frank (rechts) neben Stadtpressesprecher Michael Klarner bei der städtischen Pressekonferenz am 07.03.17. Foto: Sabine Roelen

 

Diesen Beitrag mit anderen teilen