Gegenverkehr übersehen

(bp) 25-jähriger biegt von der Hollerstaude nach links in die Albertus-Magnus-Straße ab und übersieht hierbei einen entgegenkommenden Rollerfahrer, der zu Sturz kommt und mit einer Rückenprellung in ein Ingolstädter Krankenhaus eingeliefert werden muss.

Donnerstag Nachmittag gegen 16.40 Uhr befuhr ein 25-jähriger Ingolstädter mit seinem Pkw Seat die Straße „Bei der Hollerstaude“ in Richtung Audi-Ring und bog nach links in die Albertus-Magnus-Straße ab. Hierbei übersah der Seat-Fahrer einen entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Rollerfahrer. Der 48-jährige Ingolstädter prallte mit seinem Elektroroller in die Beifahrerseite des abbiegenden Pkw und kam danach zu Sturz. Dabei zog sich der Rollerfahrer diverse Prellungen im Rückenbereich zu und musste durch den Rettungsdienst in ein Ingolstädter Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 7.000,- Euro, wobei der Elektroroller mit einem Totalschaden von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Gegen den 25-jährigen Pkw-Fahrer, der unverletzt blieb, wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Diesen Beitrag mit anderen teilen