Die allerletzte Runde

(bp) Ent-Faltung der Bodenarbeit von Peter Weber

Vielfältig! Präsentation der Modefachschule Sigmaringen unter Leitung von Beate Bonk am Sonntag, 22. Februar, ab 15 Uhr
Zu Beginn der Finissage wird der Künstler Peter Weber die Bodenarbeit „Footprint“ ent-falten. Die gefaltete Bodenarbeit lag während der Ausstellungslaufzeit gefaltet auf dem Boden im Museum und durch die Fußabdrücke der Besucher ist ein einzigartiges Kunstwerk entstanden.
Durch die „allerletzte Runde“ der Ausstellung „Einknicken oder Kante zeigen? Die Kunst der Faltung“ führt Dr. Simone Schimpf.
Im Anschluss präsentiert die Modefachschule Sigmaringen – unter Leitung von Beate Bonk – Faltungen und Knicke aktuellster Modekollektionen live auf dem Laufsteg. Dabei lädt der freundeskreis konkrete kunst e.V. alle Besucher zu einem Glas Sekt ein.
Nicht zuletzt wird die Gewinnerfaltung aller Besucher gezogen. Während der Ausstellung konnten Museumsbesucher ihr eigenes kleines Objekt falten. Aus allen Faltungen wird ein Objekt gezogen – der Gewinner erhält eine Privatführung bis zu 20 Personen mit Sektempfang zu einer Ausstellung seiner Wahl.

Eintritt: 3,00 EUR (erm. 1,50 EUR) / Führung zzgl. 2,50 EUR

Diesen Beitrag mit anderen teilen